Header image alt text

Unserletztersommer

Wie löscht man den Windows-Installationsordner und die Dateien?

Posted by admin on 12. August 2021
Posted in Windows 

In Windows 10 werden während des normalen Betriebs viele temporäre Dateien erstellt, darunter auch temporäre Installationsdateien. Es ist notwendig, die temporären Installationsdateien zu löschen, weil diese das System verlangsamen können. In diesem Aufsatz finden Sie 3 Tipps, die Ihnen beim Löschen von temporären Windows 10-Installationsdateien helfen können.

Teil 1. So löschen Sie die temporären Windows 10-Installationsdateien

Ansatz 1: Datenträgerbereinigung
Schritte:
1. Klicken Sie im Datei-Explorer mit der rechten Maustaste auf [Lokaler Datenträger (C:)] und wählen Sie [Eigenschaften].
2. Klicken Sie auf die Schaltfläche [Datenträgerbereinigung] unten rechts.
3. Klicken Sie dann im folgenden Bildschirm auf [Systemdateien bereinigen], wenn der Systemscan beendet ist, und das System wird erneut gescannt.
4. Markieren Sie [Frühere Windows-Installation(en)] im nächsten Kontrollkästchen [Zu löschende Dateien]. Klicken Sie auf [OK], um sie zu löschen.

Ansatz 2: Windows-Einstellungen
Die Schritte:
1. Öffnen Sie [Windows-Einstellungen], indem Sie auf das entsprechende Symbol im linken Bereich des Startmenüs klicken.
2. Klicken Sie auf [System] > [Speicher].
3. Wählen Sie den Datenträger aus, den Sie bereinigen möchten, in der Regel Datenträger C.
4. Windows 10 zeigt an, was Speicherplatz beansprucht. Klicken Sie auf [Temporäre Dateien].
5. Markieren Sie im folgenden Kontrollkästchen [Temporäre Dateien] und [Download-Ordner] und klicken Sie dann auf die Schaltfläche [Dateien entfernen], um die Dateien zu löschen.

Ansatz 3: Eingabeaufforderung
Schritte:
1. Drücken Sie [Win + R], um das Feld Ausführen zu öffnen. Geben Sie [%temp%] ein und drücken Sie dann die Eingabetaste.
2. Wählen Sie den Ordner Temp, der temporäre Dateien enthält. Wählen Sie die temporären Windows 10-Installationsdateien zum Löschen aus.

Teil 2. Was passiert, wenn temporäre Windows 10-Installationsdateien nicht gelöscht werden können?

Wenn wir die temporären Installationsdateien in Windows 10 löschen, kann die Meldung „Datei in Verwendung“ erscheinen, weil die Dateien von anderen Anwendungen verwendet oder von einem Virus angegriffen wurden oder die von einem Virus angegriffene Anwendung funktioniert. Es wird empfohlen, dass Sie alle geöffneten Dateien schließen oder den PC neu starten.
Wenn dieser Ansatz nicht funktioniert, können Sie „6 Wege, um eine Datei oder einen Ordner zu löschen, der unter Windows 10 nicht gelöscht werden kann“ nachschlagen.

Teil 3. Gelöschte Dateien oder Ordner mit Renee Undeleter wiederherstellen

Es kann vorkommen, dass jemand versehentlich wichtige Dateien löscht, wenn er die temporären Installationsdateien von Windows 10 löscht. In einer solchen Situation sollten Sie den Bereinigungsprozess sofort stoppen und dann die Dateien mit einer Datenrettungssoftware wiederherstellen.
Renee Undeleter ist sehr empfehlenswert! 6 Funktionen können Ihnen helfen, gelöschte Dateien schnell wiederherzustellen, wenn sie nie überschrieben wurden!
Daten auf der Speicherkarte wiederherstellen
Wiederherstellen von Daten im Papierkorb
Formatierte Dateien wiederherstellen
Verlorene Fotos wiederherstellen
Unterstützung der Office-Dateivorschau vor der Wiederherstellung
Schnell- und Tiefenscan-Modi zur Verfügung stellen

Wie man Renee Undeleter benutzt:

1. Laden Sie Renee Undeleter herunter.
Hinweis: Die Installation der Datenrettung Software in der Festplatte, die Daten verloren kann überschreibt die verlorenen Daten, so ist es besser für Sie, die Software auf anderen Festplatte zu installieren.

2. Öffnen Sie die Software und wählen Sie [Schnelle Partitionssuche].

3. Wählen Sie dann die Partition aus, die Sie wiederherstellen möchten, und zwar die Speicherposition der Zieldateien.

4. Wählen Sie [Schneller Scan]. Klicken Sie auf [Weiter], um die Partition zu scannen.
Wenn Sie die Dateien nach dem Scan nicht finden können, können Sie die obigen Schritte wiederholen und [Tiefenscan] wählen, um einen vollständigen Scan durchzuführen.

5. Zeigen Sie eine Vorschau der Scanergebnisse an und überprüfen Sie die Zieldateien. Klicken Sie auf [Wiederherstellen], um Ihre Dateien wiederherzustellen.

Vorteile und Nachteile von Cloud Computing

Posted by admin on 12. August 2021
Posted in Internet 

Was ist Cloud Computing?

Cloud Computing ist ein Begriff, der sich auf die Speicherung und den Zugriff auf Daten über das Internet bezieht. Dabei werden keine Daten auf der Festplatte Ihres Computers gespeichert. Beim Cloud Computing können Sie auf Daten von einem entfernten Server zugreifen.

Jetzt werden wir die Vor- und Nachteile des Cloud Computing kennenlernen.

Vorteile von Cloud Computing

Hier erfahren wir, welche Vorteile Cloud Computing für Ihr Unternehmen hat:

Überblick über Cloud Computing

Kostenersparnis
Kosteneinsparungen sind einer der größten Vorteile von Cloud Computing. Es hilft Ihnen, erhebliche Kapitalkosten zu sparen, da keine Investitionen in physische Hardware erforderlich sind. Außerdem benötigen Sie kein geschultes Personal für die Wartung der Hardware. Der Kauf und die Verwaltung der Geräte wird vom Cloud-Service-Anbieter übernommen.

Strategischer Vorteil
Cloud Computing bietet einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Ihren Konkurrenten. Einer der größten Vorteile von Cloud-Diensten besteht darin, dass Sie jederzeit auf die neuesten Anwendungen zugreifen können, ohne Zeit und Geld für Installationen aufwenden zu müssen.

Hohe Geschwindigkeit
Mit Cloud Computing können Sie Ihren Dienst schnell und mit wenigen Klicks bereitstellen. Durch diese schnellere Bereitstellung können Sie die für Ihr System erforderlichen Ressourcen innerhalb weniger Minuten erhalten.

Sichern und Wiederherstellen von Daten
Sobald die Daten in einer Cloud gespeichert sind, ist es einfacher, sie zu sichern und wiederherzustellen, was sonst ein sehr zeitaufwendiger Prozess vor Ort ist.

Automatische Software-Integration
In der Cloud erfolgt die Softwareintegration automatisch. Daher müssen Sie keine zusätzlichen Anstrengungen unternehmen, um Ihre Anwendungen nach Ihren Wünschen anzupassen und zu integrieren.

Verlässlichkeit
Die Zuverlässigkeit ist einer der größten Vorteile des Cloud-Hostings. Sie können immer sofort über Änderungen informiert werden.

Schnelle Bereitstellung
Nicht zuletzt bietet Ihnen Cloud Computing den Vorteil einer schnellen Bereitstellung. Wenn Sie sich für die Nutzung der Cloud entscheiden, kann Ihr gesamtes System innerhalb weniger Minuten voll funktionsfähig sein. Allerdings hängt der Zeitaufwand davon ab, welche Art von Technologien in Ihrem Unternehmen eingesetzt wird.

Andere wichtige Vorteile von Cloud Computing

Neben den oben genannten Vorteilen gibt es noch weitere Vorteile des Cloud Computing:

On-Demand-Selbstbedienung
Mehrmandantenfähigkeit
Ausfallsicheres Computing
Schnelle und effektive Virtualisierung
Kostengünstige Software für Sie bereitstellen
Bietet erweiterte Online-Sicherheit
Standort- und Geräteunabhängigkeit
Ständige Verfügbarkeit und automatische Skalierung zur Anpassung an die steigende Nachfrage
Ermöglicht Pay-per-Use
Webbasierte Steuerung und Schnittstellen
API-Zugang verfügbar.
Nachteile von Cloud Computing

Hier sind die wesentlichen Herausforderungen bei der Nutzung von Cloud Computing

Cloud Computing

Leistung kann schwanken
Wenn Sie in einer Cloud-Umgebung arbeiten, läuft Ihre Anwendung auf einem Server, der gleichzeitig Ressourcen für andere Unternehmen bereitstellt. Jedes gierige Verhalten oder jeder DDOS-Angriff auf Ihren Tenant könnte die Leistung Ihrer gemeinsam genutzten Ressource beeinträchtigen.

Technische Probleme
Die Cloud-Technologie ist immer anfällig für Ausfälle und andere technische Probleme. Selbst bei den besten Cloud-Service-Anbietern kann es trotz hoher Wartungsstandards zu derartigen Problemen kommen.

Sicherheitsbedrohung in der Cloud
Ein weiterer Nachteil bei der Arbeit mit Cloud-Computing-Diensten ist das Sicherheitsrisiko. Bevor Sie sich für die Cloud-Technologie entscheiden, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie alle sensiblen Informationen Ihres Unternehmens an einen Drittanbieter von Cloud Computing-Diensten weitergeben werden. Hacker könnten auf diese Informationen zugreifen.

Fazit:

Trotz aller Vor- und Nachteile des Cloud Computing können wir die Tatsache nicht leugnen, dass Cloud Computing der am schnellsten wachsende Teil des netzgestützten Computings ist. Es bietet Kunden aller Größenordnungen einen großen Vorteil: einfachen Nutzern, Entwicklern, Unternehmen und allen Arten von Organisationen. Diese Technologie wird sich also noch lange Zeit halten.